Archiv für Januar 2009

07. 02. – Demo: „Keine Geschäfte mit Neonazis“

In letzter Zeit gibt es in immer mehr Städten Läden, die Klamotten der Marke „Thor Steinar“ verkaufen. Vielen Menschen ist gar nicht bewusst oder es ist ihnen einfach nur egal, dass „Thor Steinar“ von und für Neonazis produziert wird. Um auf diese Missstände aufmerksam zu machen findet am Samstag , den 07. Februar, in Greifswald eine Demo unter dem Motto: „Keine Geschäfte mit Neonazis!“ statt. Treff ist um 14 Uhr am Greifswalder Südbahnhof.

mehr infos

Stadt Loitz unterstützt die Rechten oder einfach nur feige?

Wie ihr vielleicht schon alle mitbekommen habt, sollte am 10.01.09 im Schützenhaus Loitz ein
Aktionstag mit anschließendem Konzert gegen Rechtsextremismus stattfinden. Da die örtlichen
Nazis (die sogenannte „Kameradschaft Loitz“), wenige Tage vor dem Konzert, in Loitz
Aufkleber verklebten, welche gegen diesen Tag gerichtetet waren, wurde das Konzert von der
Stadt Loitz abgesagt.

(Aufklebertext: „Bunt, niedlich, weltoffen=Gewaltbereit, intollerant, asozial! Wir fordern Schluss mit den linken Hasskonzerten! KS Loitz wehrt sich!“ der Aufkleber wurde von der Mecklenburgischen Aktionsfront gedruckt)
Dass die Linken nicht einmal ein Konzert veranstalten dürfen beweist
wieder einmal, dass die Region Mecklenburg-Vorpommern, besonders die kleinen Städte und
Dörfer, von den Rechten kontrolliert werden. Ist das unterstützen der Stadt Loitz, gegenüber
den Nazis darauf zurückzuführen dass sie rechtsorientiert ist, hatte sie einfach bloß Angst
dass ihr schönes Städtchen durch die ach soo gewaltbereiten Linken beschädigt wird oder dass
sich Widerstand gegen die Nazis regt?

Unserer Meinung nach hätte der Bürgermeister J. Winter (CDU) für „Sicherheit sorgen können und die
Jugendlichen, die sich gegen Nazi wehren unterstützen müssen anstatt die Nazis!!!

Es gibt kein ruhiges Hinterland weder in Loitz noch anderswo!

Kein Ort für Geschichtsverdrehung

Am 13. und 14. Februar wollen wieder tausende Nazis durch Dresden ziehen um den Opfern der Bombadierung Dresdens im Februar ’45 zu gedenken.
Um dies zu verhindern findet am 14. Februar in Dresden eine antifaschistische Demonstration statt.
mehr infos