Archiv der Kategorie 'Loitz'

Schilderwald

Plakate, Plakate und nochmals Plakate! Es ist kaum zu übersehen, dass ein „Großereignis“ vor der Tür steht. Leider ist dieses Ereignis nicht die wochenendliche Party in der örtlichen Disko, sondern die Bundestagswahl am 27. September. Nahezu an jeder Straßenlaterne der Stadt hängt mindestens ein Wahlplakat. Mit äußerst geistreichen Sprüchen wie z.B. „Asylbewerber raus“ oder „Klug aus der Krise“ wollen die einzelnen Parteien Neuwähler für sich begeistern. Aus dem Grunden, dass mensch die Stadt vor lauter Schildern nicht sieht, wollen wir auf einen interessanten Text, zum Umgang mit Wahlplakaten, verweisen.
hier klicken!

Die Nazis waren wieder aktiv…

Gestern Nacht wurden erneut Teile der Stadt Loitz mit rechtsextremen Parolen beschmiert. Wie wir es von ihnen kennen, blieben ihre beschränkten (Hirn)auswüchse nicht fehlerfrei. Unter dem Motto „Nationale Widerstand“ wurden 2 Häuser und ein Trafohäuschen in der Greifswalderstraße verunstaltet.



Stadt Loitz unterstützt die Rechten oder einfach nur feige?

Wie ihr vielleicht schon alle mitbekommen habt, sollte am 10.01.09 im Schützenhaus Loitz ein
Aktionstag mit anschließendem Konzert gegen Rechtsextremismus stattfinden. Da die örtlichen
Nazis (die sogenannte „Kameradschaft Loitz“), wenige Tage vor dem Konzert, in Loitz
Aufkleber verklebten, welche gegen diesen Tag gerichtetet waren, wurde das Konzert von der
Stadt Loitz abgesagt.

(Aufklebertext: „Bunt, niedlich, weltoffen=Gewaltbereit, intollerant, asozial! Wir fordern Schluss mit den linken Hasskonzerten! KS Loitz wehrt sich!“ der Aufkleber wurde von der Mecklenburgischen Aktionsfront gedruckt)
Dass die Linken nicht einmal ein Konzert veranstalten dürfen beweist
wieder einmal, dass die Region Mecklenburg-Vorpommern, besonders die kleinen Städte und
Dörfer, von den Rechten kontrolliert werden. Ist das unterstützen der Stadt Loitz, gegenüber
den Nazis darauf zurückzuführen dass sie rechtsorientiert ist, hatte sie einfach bloß Angst
dass ihr schönes Städtchen durch die ach soo gewaltbereiten Linken beschädigt wird oder dass
sich Widerstand gegen die Nazis regt?

Unserer Meinung nach hätte der Bürgermeister J. Winter (CDU) für „Sicherheit sorgen können und die
Jugendlichen, die sich gegen Nazi wehren unterstützen müssen anstatt die Nazis!!!

Es gibt kein ruhiges Hinterland weder in Loitz noch anderswo!

In Loitz ist was los….

Am 10.01.2009 veranstaltet die Band Feine Sahne Fischfilet eine Record-Release Party im Schützenhaus Loitz. Mit dabei sind: „The toten Crackhuren im Kofferraum“, „Ostmaul“ und „Total Panic Reaction“.
Einlass ist um 19.30 Uhr. Nachmittags wird das ganze von Vorträgen und einem Film, zum Thema Rechtsextremismus eingeleitet.

mehr infos

Wieder Nazischmierereien in Loitz

Am Wochenende 18./19. Oktober wurden in Loitz erneut Nazischmierereien aufgefunden. Unter anderem eine Bushaltestelle und ein Haus vor der Peenebrücke, welche mit den Schriftzügen „Ha Ha Antifa“ und „Piss off Antifa“ besprayt wurden.

NPD-Zeitungen

In der Woche vom 15. bis zum 19. September wurden in Loitz Zeitungen der NPD verteilt.
Nach unseren Vermutungen hat die, sich selbst ernannte, „Kameradschaft Loitz“ Kontakte zur NPD-MV.

Nazi-Schmierereien

Am Wochenende 13./14. September wurden zwischen Drosedow und Loitz an einem alten Haus Nazischmierereien aufgefunden. Ein großes Hakenkreuz und vier kleine Keltenkreuze waren zu erkennen. Außerdem wurde am Rand der Bushaltestelle der Schriftzug „Punks Ras“ gesprayt. Wir vermuten dass, das „Punks Raus“ heißen sollte, die Nazis aber das „U“ vergessen haben oder einfach nicht wussten, dass es „raus“ heißt. Das zeigt wieder einmal was diese Nazis in den Köpfen haben….

Flugblätter in Loitz verteilt

Am Wochenende den 16/17.08. wurden in Loitz Flugblätter zum Todestag von Rudolph Hess verteilt.
Die Flyer würden von der „Kameradschaft Loitz“ geschrieben.