2008

Wochenende 1.-4. Mai
Ca. 50 rechtsextreme Aufkleber werden in Demmin verklebt und eine Wand wird mit einer rechtsextremen Parole besprüht

8. Mai
In Loitz werden 2 alternativ gekleidete Jugendliche von mehreren stadtbekannten Neonazis aus einem Auto heraus beschimpft und anschließend verflogt.
17. Mai (Peenefest Demmin)
Jugendliche von Neonazis angegriffen aufgrund der Beziehung zu „Feine Sahne Fischfilet“
Gestern Nacht (17.05.2008) wurden auf dem Peenefest in Demmin 3 alternative Jugendliche verfolgt und auf einem Parkplatz von 8 Neonazis verprügelt. Als Begründung dieses Angriffes nannten die Täter die persönliche Bekanntschaft der Jugendlichen zur Band ,,Feine Sahne Fischfilet“. Auf einen am Boden liegenden Menschen wurde eingetreten, und eine andere Person wurde mit einer Flasche attackiert.
Teilweise sind die Täter der gestrigen Tat namentlich bekannt.Die bekannten Neonazis sind einer Gruppe zuzuordnen, welche seit geraumer Zeit des Öfteren in Görmin und Loitz verkehren.
Ein Sprecher der antifaschistischen Band ,,Feine Sahne Fischfilet“ dazu: ,, Mit Erschrecken haben wir diese Tat vernommen! Der Angriff vom 17.05 reiht sich unseres Erachtens nach in die verschiedensten neonazistischen Aktivitäten der letzten Zeit im Landkreis Demmin ein. Alternative/Antifaschistische Jugendliche werden bedroht und rechte Jugendliche versuchen eine ,,Zone der Angst“ zu etablieren. Unsere Solidarität gehört den Opfern jeglicher rechter Gewalttaten. Weiterhin werden wir den Faschos offensiv entgegentreten, uns mit voller Lautsträke gegen den rechten Alltagswahnsinn stellen und hoffen darauf, dass die nicht-rechten Jugendlichen des Landkreises Demmin sich nicht einschüchtern lassen. Es gibt kein ruhiges Hinterland!“

Antifaschistische Jugendliche Landkreis Demmin
http://de.indymedia.org/2008/05/217646.shtml

30.Mai – Demmin
Es tauchen Nazischmierereien am Rewe auf. In der Innenstadt werden wieder neonazistische Aufkleber geklebt.

14./15. Juni – Demmin
Erneut tauchen in der Stadt Aufkleber des SNBP auf.

21./22. Juni
In Loitz werden rechtsextreme Parolen wie z.B. „lieber tot als rot“ und Keltenkreuze gesprüht.

26./27. Juni – Demmin
Es werden in der Saarstraße (Goethe-Gymnasium Haus II, Internat, Berufsschule) Naziparolen vorgefunden.

30.Juni – Loitz
Am evangelischen Jugendhaus in Loitz werden rechtsradikale Parolen gesprüht.

07.-13.Juli – Loitz
In Loitz wurden nahezu überall in der Stadt rechtsextreme Aufkleber des SNBP und Wikingerversands verklebt.

26. Juli – Loitz
2 nicht-rechte Jugendliche werden wegen angeblichem Kontakt zu Antifaschisten von 2 Neonazis angepöbelt. Dann kommt es zu Auseinandersetzungen.

05.August
Es fand eine Infoveranstaltung der NPD vor der Reuter-Schule in Demmin statt. Vor Ort war unter anderem auch Mitglied des NPD-Landesvorstandes MV Michael Andrejewski.

16./ 17. August
In Loitz werden zum Gedenken an Rudolf Heß Flugblätter verteilt, welche von der „Kameradschaft Loitz“ gezeichnet waren.

13./14. September
In Loitz werden an einer Bushaltestelle Nazischmierereien aufgefunden. Ein großes Hakenkreuz und der Schriftzug „Punks Ras“ waren zu erkennen.

18./19. Oktober
In Loitz werden erneut Nazischmierereien entdeckt. Die Schriftzüge „Ha Ha Antifa“ und „Piss off Antifa“ wurden gesprayt.

05. Dezember
In Demmin werden ca. 20 Aufkleber der Mecklenburgischen Aktionsfront (MAF) aufgefunden.


29. Dezember
In Pensin und Loitz werden neue Schmierereien von Nazis entdeckt. Unter anderem waren die Schriftzüge „hasta la vista antifascista“ und „fuck the USA“ zu lesen.